KEB Neu-Ulm und KEB im Bistum Augsburg

Di. 09.03.21 09:30 - 28.12.21 11:30
Pfarrstadel Finningen
Finningen, St. Mammas
Mutter-Kind-Gruppe
Alle Termine vorbehaltlich der aktuellen Corona Lage.
Eine Eltern-Kind-Gruppe begleitet junge Eltern mit ihren Kindern in den ersten Lebensabschnitten. Eltern können aktuelle Themen besprechen und lernen neue Möglichkeiten zum Umgang mit ihren Kindern kennen.
Es werden regelmäßig Themen besprochen wie z.B. Streit unter Geschwistern, Typische Kinderkrankheiten, Basteln mit Kleinkindern, ...
In Sommer trifft sich die Gruppe bei schönem Wetter auf dem Spielplatz am Eulesweg.
Auskunft über freie Plätze und die genauen Termine erhalten Sie auf Nachfrage bei Frau Molinari Tel: 0176 84808489
Bitte
Mo. 15.03.21 09:45 - 13.12.21 11:15
Jugendgruppenraum im Pfarrhaus Unterroth
Unterroth, St. Gordian und Epimach
Mutter-Kind-Gruppe
Unter dem Vorbehalt der jeweiligen Corona-Lage treffen wir uns zu Austausch und Information rund um das Leben mit Kindern und in der Familie. Der aktuelle Veranstaltungsort ist abhängig von den gültigen Abstandsregelungen und der erlaubten Teilnehmerzahl.
Anmeldung vorab ist unbedingt erforderlich.
Die Themen der einzelnen Treffen werden situations- und bedarfsbezogen festgelegt.
Beispiele sind: Konflikte bei Geschwisterkindern; Kinderkrankheiten natürlich behandeln; Fördern durch loslassen?; ...

Familie und Corona - Wir packen´s (an)!

Kinder und Jugendliche durch die Krise begleiten
Di. 11.05.21 19:00
reine Online Veranstaltung ohne Teilnehmer vor Ort
KEB Landkreis Neu-Ulm e.V.
Online-Veranstaltung
Kinder und Jugendliche zu begleiten kann schön und herausfordernd sein.
Erziehung ist ein lebendiger Prozess, bei dem sich Eltern immer wieder auf Veränderungen einstellen müssen. Genau hier fordert Corona ins Besondere.
An diesem Abend wollen wir gemeinsam herausfinden, was Familien hilft diese Krise gut zu überstehen.

Referenten und Gesprächsleiter sind Sven Beck, Dipl.-Psych. und Manuela Bold, Dipl.-Päd. / Fam.-therapeutin
von der KJF Erziehungs-, Jugend- und Familienberatung in Neu-Ulm

Eine Kooperationsveranstaltung von Familienzentrum Neu-Ulm, KEB und KJF
Anmeldung bis spätestens 09.05.21 bei der KEB: keb.neu-ulm@bistum-augsburg.de

Um besser ins Gespräch zu kommen ist die Teilnehmerzahl begrenzt und die Teilnahme mit eingeschalteter Kamera erwünscht. Fotos oder Mitschnitte der Veranstaltung sind nicht erlaubt.
Teilnehmergebühren werden nicht erhoben
Mi. 12.05.21 19:30
online
KEB im Bistum Augsburg
KEB im Bistum Augsburg
Scholl ist eine der weltweit bekanntesten Widerstandskämpferinnen. Ihr großer Mut und ihr unbedingter Wille, das Richtige zu tun, sichern ihr einen besonderen Platz in der deutschen Geschichte.
Ihre Persönlichkeit war vielschichtig. Suchen und Zweifeln waren ihr zur Gewohnheit geworden und je stärker sie unter dem NS-Staat litt, desto weniger konnte sie sich zurücklehnen und darauf vertrauen, dass jemand anderes ihr Land retten würde.
Auch sie konnte es nicht. Sie wusste um die große Versuchung, sich der Übermacht zu beugen und aufzugeben. Aber Menschsein, das hieß für Sophie Scholl, Verantwortung zu übernehmen und für die Freiheit des Geistes alles einzusetzen, was sie hatte, zuletzt ihr Leben.

Ihr Link zur Teilnahme:
https://live.keb-augsburg.de/keb-0oc-okp-z7o

Die Veranstaltung findet auf der Bildungsplattform KEB online statt. Die Teilnahme ist kostenlos.
Sie benötigen ein internetfähiges Gerät (empfohlener Browser: Firefox). Sie können auch ohne Mikro und Kamera, nur als Zuhörer teilnehmen - dann nutzen Sie bitte während der Veranstaltung die Chatfunktion zur Kommunikation.

Die Veranstaltung beginnt um 19.30 Uhr. Ab 19.00 Uhr ist der Raum geöffnet, um bei Bedarf vor Beginn der Veranstaltung Fragen klären zu können.

Zu Ihrer Information:
" Es ist keine zusätzliche Software-Installation nötig
" Aktivieren Sie Audio und ggf. Kamera an Ihrem Gerät und auf KEB online
" Sie können während der Veranstaltung das Mikrofon jederzeit an- und ausschalten
" Nach der Veranstaltung verlassen Sie den Raum. Alle Daten werden gelöscht

Bei Problemen technischer Art unterstützen wir Sie an diesem Termin unter der Tel.-Nr. 0821/3166-8815.

Wir freuen uns auf Ihre Teilnahme!
Do. 13.05.21 10:30 - 16.05.21
Veranstaltung entfällt
Benediktinerabtei Ottobeuren
Akademisches Forum
KEB im Bistum Augsburg
Eine der modernen Tugenden ist Originalität. Sie entsteht durch Kreativität und Innovationen. Neues wird durch Inspiration hervorgebracht und in Freiheit entwickelt. Das ist das Neue? Wie entstand es durch Kreativität?

In Zusammenarbeit mit dem „Akademischen Forum“ der Diözese Augsburg wollen wir uns dem spannenden Thema „Kreativität“ von verschiedenen Seiten her annähern.
Philosophisch, indem wir die angesprochenen Fragen offenlegen und entfalten; theologisch, indem wir nach der Schöpfung Gottes, aber auch nach der kirchlichen Tradition und Erneuerung fragen; praktisch, indem wir über die Entwicklungund Zukunft der Arbeit und ihre Auswirkungen auf unser Leben nachdenken; künstlerisch, indem wir die kreative Arbeit am Projekt der Neugestaltung des Ottobeurer Klostermuseums kennenlernen.

PROGRAMM:

Donnerstag, 13. Mai 2021 Christi Himmelfahrt
10.30 Uhr Prof. Dr. Holger Zaborowski, Rektor der Philosophisch-Theologischen Hochschule Vallendar: „Kunst, Technik und die Kreativität des Menschen. Vom Schöpfen, Zeugen und Machen.“

15.00 bis 16.30 Uhr Diskussion


Freitag, 14. Mai 2021
10.00 Uhr Prof. Dr. Michael Seewald, Seminar für Dogmatik und Dogmengeschichte an der Universität Münster: „Kreative Dogmatik? Über das Schöpferische im Bereich der Glaubenslehre.“

15.00 bis 16.30 Uhr Diskussion


Samstag, 15. Mai 2021
10.00 Uhr Dr. Alexander Zumdieck, Direktor, Deutscher Bundestag, Stab „Zukunft der Arbeit“ der CDU/CSU-Fraktion, Berlin: „Kreativität: Machen ist wie Wollen, nur krasser.“

15.00 bis 16.30 Uhr Diskussion


Sonntag, 16. Mai 2021
10.30 Uhr• Tom Duncan, Studio Duncan-McCauley für Museumsplanung und Ausstellungsgestaltung mit Spezialisierung auf Architektur, Szenografie, Dramaturgie und Medien, Berlin: „Erzählung im Raum“

14.00 bis 15.30 Uhr Diskussion

Leitung: Abt Johannes Schaber OSB
Moderation: Klaus Pfeiffer, Ottobeuren

Hinweis zu Corona /Covid-19:
Ein inzwischen gut erprobtes Hygiene- und Abstandskonzept im Bildungshaus schützt unsere Gäste und Tagungsteilnehmerinnen und Teilnehmer.

Die Teilnehmerzahl ist begrenzt.
Eine Teilnahme ist nur mit Anmeldung möglich und wird erst durch eine Bestätigung gültig!

KOSTEN
Eintritt für Teilnehmer im großen Konferenzsaal der Abtei
Tageskarte € 10,-
Hörerkarte € 35,- (alle vier Tage)
Schüler und Studenten bis 26 Jahre € 5,- pro Tag

Übernachtung im Kloster
Doppelzimmer (WC/Dusche) pro Person und Tag: € 42,-
Einzelzimmer (WC/Dusche) pro Person und Tag: € 45,-

Mahlzeiten ohne Getränke
Frühstück: € 7,50
Mittagessen: € 15,50
Abendessen: € 8,50



INFORMATION / ANMELDUNG:
Benediktinerabtei Ottobeuren,
Sekretariat der Ottobeurer Studienwoche,
Sebastian-Kneipp-Str. 1, 87724 Ottobeuren,
Telefon 08332 / 7 98 23 (Dienstag und Freitag von 9.30 bis 11.30 Uhr)
E-Mail: bildungshaus@abtei-ottobeuren.de
www.ottobeurer-studienwoche.de

ehe.wir.heiraten

Ehevorbereitungsseminar
Sa. 15.05.21 09:00
Online Veranstaltung
Ehe- und Familienseelsorge Außenstelle Neu-Ulm
Online-Veranstaltung, Digitales Angebot
Sie wollen kirchlich heiraten. Wir freuen uns mit Ihnen. In der Vorbereitung auf die kirchliche Trauung bieten wir Ihnen Ehevorbereitungstage an, bei denen Sie Anregungen für eine gelingende Ehe erhalten, sich mit der Bedeutung des Eheversprechens und der christlichen Ehe auseinandersetzen und Gestaltungsideen für den Hochzeitsgottesdienst mitnehmen können.
Dieses Angebot ergänzt das Traugespräch mit Ihrem zuständigen Pfarrer.
Mo. 17.05.21 09:45 - 11:15
Jugendgruppenraum im Pfarrhaus Unterroth
Unterroth, St. Gordian und Epimach
Mutter-Kind-Gruppe
Unter dem Vorbehalt der jeweiligen Corona-Lage treffen wir uns zu Austausch und Information rund um das Leben mit Kindern und in der Familie. Der aktuelle Veranstaltungsort ist abhängig von den gültigen Abstandsregelungen und der erlaubten Teilnehmerzahl.
Anmeldung vorab ist unbedingt erforderlich.
Die Themen der einzelnen Treffen werden situations- und bedarfsbezogen festgelegt.
Beispiele sind: Konflikte bei Geschwisterkindern; Kinderkrankheiten natürlich behandeln; Fördern durch loslassen?; ...
Di. 18.05.21 09:30 - 11:30
Pfarrstadel Finningen
Finningen, St. Mammas
Mutter-Kind-Gruppe
Alle Termine vorbehaltlich der aktuellen Corona Lage.
Eine Eltern-Kind-Gruppe begleitet junge Eltern mit ihren Kindern in den ersten Lebensabschnitten. Eltern können aktuelle Themen besprechen und lernen neue Möglichkeiten zum Umgang mit ihren Kindern kennen.
Es werden regelmäßig Themen besprochen wie z.B. Streit unter Geschwistern, Typische Kinderkrankheiten, Basteln mit Kleinkindern, ...
In Sommer trifft sich die Gruppe bei schönem Wetter auf dem Spielplatz am Eulesweg.
Auskunft über freie Plätze und die genauen Termine erhalten Sie auf Nachfrage bei Frau Molinari Tel: 0176 84808489
Bitte
Di. 18.05.21 19:00
online
Vereinsakademie Schwaben
KEB im Bistum Augsburg
Manche finanziellen Unsicherheiten plagen derzeit Vereine. Wie geht es in Zukunft weiter und was muss eigentlich in der Krise besonders beachtet werden? Zudem kommen derzeit Rechnungen vom Transparenzregister in Vereinen an. Wie geht man damit eigentlich richtig um?
Einige Änderungen haben sich jedoch auch positiv im Jahr 2021 für Vereine ergeben. So wurden beispielsweise die Ehrenamtspauschale und der Übungsleiterfreibetrag angehoben. Aber wie sind diese eigentlich richtig im Verein einzusetzen? Gibt es zudem noch Ausnahmen, die – wie im Jahr 2020 – auch 2021 für Vereine gelten?
Die VereinsAkademie will Ihnen in der derzeitigen Situation mit einer Aktuellen-online-Stunde ein Update rund um diese Fragen des Vereinssteuerrechtes geben.

Zugangslink nach Anmeldung bei:
www.keb-regensburg-stadt.de

In Zusammenarbeit mit der VereinsAkademie Regensburg.

"Ende der Zeitzeugenschaft?" - VERSCHOBEN

Fahrt zum NS-Dokumentationszentrum München
Mi. 19.05.21 08:30
KEB im Bistum Augsburg
KEB im Bistum Augsburg
NEUER TERMIN: 27. Oktober 2021

Wir befinden uns an einer zeitlichen Schwelle, an der immer weniger Menschen ein persönliches Zeugnis über das Geschehen im "Dritten Reich" ablegen können. 75 Jahre nach dem Ende des Zweiten Weltkrieges und der NS-Herrschaft bereitet das NS-Dokumentationszentrum in München daher eine Sonderausstellung zum Thema "Ende der Zeitzeugenschaft?" vor.
Grund genug, sich vor Ort über den Auftrag des NS-Dokumentationszentrums und die geplante Sonderausstellung zu informieren, mit der Direktorin über die aktuelle gesellschaftspolitische Bedeutung des Zentrums und seiner internationalen Arbeit zu diskutieren und die dortige Dauerausstellung im Rahmen einer Führung zu besichtigen.

Anschließend Möglichkeit zum gemeinsamen Mittagessen in München (nicht in der Teilnahmegebühr enthalten). Rückfahrt gegen 14.30 Uhr.

8.30 Uhr Abfahrt Haus Sankt Ulrich, Augsburg (keine Parkmöglichkeit)
8.45 Uhr Plärrergelände

Anmeldung schriftlich oder telefonisch erforderlich: (0821) 3166 8822