Kommen Sie mit auf die Spurensuche der Reichsabtei Oberelchingen

Veranstaltungsart: Exkursion

Termin

So. 19.09.2021 13:00 Uhr

Veranstaltungsnummer

11819

Preis

5 Euro (Mitglieder der SEN-Union Elchingen 4 Euro)
v_110_0000011821
Nur wenige der 300 alten Marksteine, die das große Gebiet der Reichsabtei Oberelchingen um das Jahr 1774 markierten, sind noch erhalten. Während der Blütezeit der Reichsabtei Elchingen waren ihre Liegenschaften wie eine Insel umschlossen von der Reichsstadt Ulm. Zusammen mit Pfarrer Thomas Pfundner, einem ausgewiesenen Kenner der damaligen Grenzziehung der Reichsabtei, machen wir uns auf die Spurensuche in schöner Natur nach den Marksteinen mit dem Abtstab im westlichen Terrain bei Tomerdingen. Pfarrer Pfundner erzählt uns dabei, was es mit diesen geschichtsträchtigen Zeugnissen auf sich hatte. Wie Religion, Wirtschaft und Politik damit “abgegrenzt” wurde. Außerdem werfen wir noch einen Blick in die beiden Kirchen und bestaunen die wunderschöne “Heilige Sippe” vom berühmten schwäbischen Bildhauer Niklaus Weckmann und ein Deckenbild des Malers Joseph Wannenmacher. Das Programm endet mit einem kleinen Picknick mit Getränken und Kuchen gegen 15:00 Uhr.

Die Teilnehmerzahl und der genaue Ablauf richten sich jeweils nach den dann geltenden Vorschriften. Aufgrund der Corona-Lage ist eine vorherige Anmeldung unter Angabe der Kontaktdaten aller Teilnehmer unbedingt erforderlich.
Anmeldung bis spätestens Montag, 13.09.21
bei martha.moritz@opolis.de, Tel. 07308 9281253

Eine Kooperationsveranstaltung der SEN-Union OV Elchingen
und der Katholischen Erwachsenenbildung Landkreis Neu-Ulm (KEB)

Mitwirkende

Pfarrer Thomas Pfundner

Referent

Veranstalter

KEB Landkreis Neu-Ulm e.V.
Kooperationsveranstaltung

Veranstaltung speichern

QR Code