Aktuelles

In Bayern dürfen Kultur- und Bildungsveranstaltungen grundsätzlich seit dem 30. Mai 2020 wieder veranstaltet werden. Auch in Pfarreiräumen können wieder Bildungsveranstaltungen stattfinden. Voraussetzung ist die Einhaltung der gültigen Infektionsschutz-Auflagen, sowie ein ausreichendes Hygienekonzept. Die Verantwortung tragen die jeweiligen Veranstalter.
Total Synodal - Abendgespräche zu einer Kirche im Werden Die Kirche steckt in einer ihrer schwersten Krisen, die sie allein zu verantworten hat. Die deutschen Bischöfe und das Zentralkomitee der Katholiken haben entschieden, die Themen Macht, Frauen in der Kirche, Sexualmoral und priesterliche Lebensform im Rahmen eines synodalen Weges konkret anzugehen. Als Katholische Erwachsenenbildung haben wir den Auftrag, wichtigen Diskussionen Raum zu bieten; der Gesprächsbedarf ist angesichts des immensen Vertrauensverlustes der Katholischen Kirche enorm. Der Austausch darüber erscheint uns unbedingt notwendig und dringlich, auch und vor allem im Blick auf konkrete strukturelle Reformen. Diese Gespräche erfordern eine besondere Leidenschaft, gegenseitige Offenheit und eine klare Entschiedenheit, damit sie nicht folgenlos bleiben. Total Synodal – die Abendgespräche zu einer Kirche im Werden wollen Sie an diesem synodalen Prozess beteiligen. Begleitet und geleitet werden die Gespräche von Ulrich Hoffmann, Synodaler und Beiratsvorsitzender der KEB Neu-Ulm. Das neunte Abendgespräch findet am 15.06.2021 um 20 Uhr statt. Wer dabei sein will, bekommt nach seiner Anmeldung das Diskussionspapier zugeschickt. Anmeldung zum nächsten Abendgespräch "Total Synodal"   Weitere Online-Angebote der katholischen Bildungswerke Ulm und Neu-Ulm finden Sie hier: flyer-online-angebote.pdf
Familienbildung ist Bildungsarbeit zu familienrelevanten Themen und ein selbsttätiger Lernprozess. Angebote richten sich prinzipiell an alle Familien und alle Familienmitglieder und unterstützen mit Hilfe jeweils geeigneter Zugänge und Methoden, das gelingende Zusammenleben und den gelingenden Alltag als Familie. Außerdem rückt sie die positiven Aspekte des Zusammenlebens mit Kindern in den Blickpunkt.
Das neue Programm des Kabarettduos „Die Vorletzten“ heißt „Eine kleine Sehnsucht“. In ihrem 19. Bühnenjahr präsentieren die beiden kleinkunsterfahrenen Pfarrer Geschichten von kleiner und großer Sehnsucht. Da ist beispielsweise die taffe Helikopter-Moralistin, die ihr Familienleben straff durchorganisiert hat oder der Kirchenrat, der innovative Sparvorschläge in der Provinz vermitteln soll.