Johanneshaus Neu-Ulm

Anschrift

Johannesplatz 4
89231 Neu-Ulm
* Pflichtfeld

Siehe auch

Schutz, Hoffnung und Geborgenheit

Der Sozialdienst katholischer Frauen stellt sich vor
Di. 25.06.24 19:00
Johanneshaus Neu-Ulm
Neu-Ulm, St. Johann Baptist
Der SkF setzt sich bundesweit für Frauen, Familien, Kinder und Jugendliche in besonderen Lebenslagen ein – unabhängig von Weltanschauung, Nationalität und Konfession.
Frau berchtenbreiter , dier Leiterin der Beratungsstelle des SkF in Neu-Ulm berichtet uns von ihrer Arbeit.
Fr. 12.07.24 08:00
Johanneshaus Neu-Ulm
KEB Landkreis Neu-Ulm e.V.
Weithin sichtbar, oberhalb der Donau gelegen, zeugen noch bis heute die mächtigen Wallanlagen und Großgrabhügel von der Bedeutung der Heuneburg. Vor 2500 Jahren, zur Zeit der frühen Kelten, lag hier in Oberschwaben die älteste Stadt nördlich der Alpen. Schon der griechische Schriftsteller Herodot schrieb in der Antike „Der Istros entspringt bei den Kelten und der Stadt Pyrene und fließt mitten durch Europa.“ Ohne Zweifel war die Heuneburg – die Keltenstadt Pyrene – während ihrer Blütezeit zwischen 650 und 450 v. Chr. das bedeutendste Siedlungs-, Handels- und Machtzentrum nördlich der Alpen. Originale Funde jahrelanger Ausgrabungen rund um die Heuneburg, informative Texttafeln sowie eindrucksvolle Inszenierungen geben uns einen Einblick in das Alltagsleben, Kunstschaffen und die
weitverzweigten Handelsbeziehungen zur Zeit der Kelten. Nach dem Mittagessen fahren wir weiter zum Campus Galli bei Meßkirch, und werden um 15 Uhr durch die Anlage geführt. Vor mehr als 10 Jahren entstand die Idee, diese mittelalterliche Klosteranlage mit der Technik des 9. Jahrhunderts auf Grundlage des St. Gallener Klosterplans zu bauen. Inzwischen zeigen eine Vielzahl an Werkstätten und Gebäuden, wie wir uns das Leben und Arbeiten im frühen Mittelalter vorstellen könnten. Jeder Tag ist ein wenig anders. Das Wetter und die Jahreszeiten geben den Takt vor und täglich stehen andere Aufgaben an.
Zeitplan:
08:00 Uhr Abfahrt vom Parkplatz „Napoleonshöhe“ (Nähe Klosterbräustuben und Klosterkirche Oberelchingen
08:30 Uhr Zustiegsmöglichkeit in Ulm am Busparkplatz in der Neuen Straße (bei der Haltestelle Steinernen Brücke)
10:30 Uhr Führung Keltenmuseum Heuneburg
12:30 Uhr Mittagessen im Gasthaus Adler in Menningen
15:00 Uhr Führung Campus Galli
Die Kosten betragen 55,00 €. In den Kosten sind die Fahrtkosten (moderner Reisebus der Firma Riedel Langenau) einschließlich Eintritts- u. Trinkgelder,
sowie beide Führungen enthalten.
Die AFahrt bieten wir in Kooperation mit der Katholischen Erwachsenenbildung im Landkreis Neu-Ulm e.V. und dem Verein Freunde der Archäologie im Landkreis Neu-Ulm an.
Wir behalten uns Änderungen vor. Anmeldung bis zum 01.07.2024 bei Martha Moritz, Tel. 07308 92 81 353 oder per Email: Martha.moritz@icloud.com
Di. 17.09.24 19:00
Johanneshaus Neu-Ulm
Neu-Ulm, St. Johann Baptist
Von bunten Wiesenflächen, schattigen Wäldern, Feuchtbiotopen bis hin zu verschiedenen Themengärten gibt es im Botanischen Garten vieles zu sehen und zu entdecken. Bei einem geführten Rundgang durch das Freigelände erkunden wir die Vielfalt der herbstlichen Natur.
Sa. 12.10.24 09:00
Johanneshaus Neu-Ulm
KEB Landkreis Neu-Ulm e.V.
Sie leiten eine Eltern-Kind-Gruppe oder interessieren sich dafür? Sie möchten wissen, wie Sie Ihre Gruppe finanziell aufstellen können oder wie Sie neue Teilnehmer gewinnen können?
In unserer Fortbildung vertiefen und erweitern Sie Ihre Fähigkeiten als Gruppenleitung. Sie erhalten Informationen zur möglichen Organisation einer Eltern-Kind-Gruppe und den rechtlichen/versicherungstechnischen Rahmenbedingungen.

Anmeldung bis spätestens 02.10.2024 an: keb.neu-ulm@bistum-augsburg.de

Für die Bearbeitung Ihrer Anmeldung benötigen wir folgende Informationen von Ihnen:
Name, Anschrift und Telefon, sowie die Pfarrei oder Einrichtung in der Sie eine Gruppe leiten oder leiten werden.

Für Leiter:innen von Eltern-Kind Gruppen der KEB in den Landkreisen Neu-Ulm, Augsburg und Günzburg ist der Kurs kostenfrei. Die Kursgebühren für Teilnehmende anderer Anbieter erfahren Sie auf auf Anfrage

Die Teilnehmerzahl ist begrenzt.